Was tun wenn Flüchtlinge ankommen – Checkliste

ChecklisteDiese Checkliste kann helfen, die wichtigsten Punkte zu bedenken, wenn fremde Menschen nach Baiersbronn kommen:

Vorgehen bei der Ankunft neuer Flüchtlinge in  Teilorten Baiersbronns

  1. wenn Adresse bekannt ist:

Möglichst direkte Nachbarn (in Kirchengemeindeliste schauen…) ansprechen und um Mithilfe bitten. Wenn sie zusagen, diese als Kontaktpersonen zu den Flüchtlingen und zum örtlichen Pfarramt und AK Asyl beauftragen. Kontaktliste mit Adressen und Tel.Nrn. erstellen!

  1. wenn Ankunftstag bekannt ist:

Information über Anzahl der Flüchtlinge meist 2-3 Tage vorher vom Landratsamt.

Überführung aus den Erstaufnahmestätten durch Bus bzw. Taxi mit Begleitung.

Nachbarn und evtl. weitere Helfer/innen aus dem AK Asyl bitten, ein kleines Willkommen zu gestalten. Als kleine Geste kann ein Korb gebracht werden mit z.Bsp. Obst, Süßigkeiten, Nüsse, getrocknetes Obst (mit Rücksicht auf relig. Essensgewohnheiten) Malstifte und Block, Kaffee oder Tee.
Lebensmittel für den ersten Tag sind  meist von der Erstaufnahmestelle vorhanden.
Man kann sich für den nächsten Tag verabreden um die Einkaufsmöglichkeiten zu zeigen, nach Möglichkeit zu Fuß.

Hilfreich ist auch ein groß gedruckter Plan der Umgebung mit angezeichneten Stellen wie

Schule, Haltestelle, Arzt, Einkaufsmöglichkeiten (Pläne  bei Baiersbronn Touristik, Einzeichnung selber) Dabei Vorstellung: „wir sind die Kontaktpersonen und zur Hilfe bereit ….“

  1. Anschauen der Unterkunft (zusammen mit Flüchtlingen und Kontaktpersonen):

Klärung: was ist an Erstausstattung vom Landratsamt (LRA) da, was fehlt?
Welchen Bedarf gibt es an Kleidung, evtl. weiterer Möblierung, Küchenausstattung?
(Erste finanzielle Ausstattung durch die Erstaufnahmestelle. Wohnungseinrichtung erfolgt übers Landratsamt/Heimleitung)

Klärung: wer kann sich kümmern? (Personen aus dem Freundeskreis Asyl, die sich bereit erklärt haben) Z.B. Begleitung zur Kleiderkammer in Mitteltal (neuapostol. Kirche, Ansprechpartner Bruno Finkbeiner, Tel. 5424) od. zum „Rot Kreuz-Laden“ in FDS. Aufruf in örtl. Kirchengemeinden zu gezielten (!) Sachspenden etc.

  1. Wahrnehmung der Personen und Klärung der nächsten Schritte:

Welche Personen sind gekommen (Männer, Frauen, Kinder, Alter), wer braucht was? (Kindergarten, Schule, Sprachunterricht?) Wie geht es ihnen? (Beschwerden, Krankheiten?) , braucht jemand einen Arzt?
Um einen Arzt aufzusuchen muss beim Landratsamt vorher ein „Arztschein“ beantragt werden, mit diesem kann der Arzt die Behandlung abrechnen. Notfälle sollte jeder Arzt/Krankenhaus behandeln.

Bei der Arztwahl die relig. Prägung des Patienten beachten (weibl. muslimische Patienten zu weibl. Ärztin). Ein Übersetzer ist hier sehr ratsam (sh.unten)

  1. sonst Wissenswertes:

Verständigung:

Wenn man ein Smartphone hat: über den AppStore kann man sich den „Google Übersetzer“ laden, in den man einzelne Worte, Sätze etc. eintragen kann, die in die entsprechende Sprache (arabisch, englisch) direkt übersetzt werden. Auch ganze Texte können „eingescannt“ und übersetzt werden.
Hilfreich auch: sogenannte „Point it“ Bücher (von „Pons“, „Langenscheid“; über amazon auch günstig „gebraucht“ erhältlich, 2-3 Euro), in denen Haushaltsgegenstände, Lebensmittel, Kleidungsstücke etc. mit Bildern dargestellt werden.
Auch ein „arabisch-deutsch“ Lexikon kann hilfreich sein

Übersetzer (z.B. für Behördengänge oder Kindergarten-, Schulanmeldung) können vor Ort angefragt werden (sh. Liste des Freundeskreises Asyl) oder über Dolmetscher-Netzwerk Landkreis + VHS  FDS (Tel. 07441/9201444)

Sprachunterricht

Vom Landratsamt wird erst nach entsprechen des Asylantrages Unterricht angeboten.

Wenn es freiwilligen, ehrenamtlichen Unterricht gibt, können über das Landratsamt hilfreiche Bücher, Hefte angefragt werden. à Suche nach evtl. ehem. Lehrer/innen vor Ort

Café Asyl

Ort: ehem. Gaststätte „Pflug“ in Tonbach, vierzehntäglich, Termine hier auf der Seite. Treffpunkt, Kontaktstelle und Begegnungsmöglichkeit für die Flüchtlinge in den unterschiedlichen Teilorten und die betreuenden Personen, sowie interessierte andere Menschen.

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitshilfen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Was tun wenn Flüchtlinge ankommen – Checkliste

  1. Iris sagt:

    Danke für die Aufnahme auf der Seite. So kann die Liste hoffentlich vielen eine Hilfe sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.