Filmvorführung auf arabisch: „Das Mädchen Wadjda“

WandaDas Subiaco Kino Freudenstadt bietet am Samstag 17. Oktober um 10h allen arabische sprechenden Flüchtlingen eine kostenlose Filmvorführung an!

Gerhard Braun vom Subiaco-Kino: „Viele Flüchtlinge leben auch in unserer Region. Menschen, die häufig mit einem ungeregelten Status klarkommen müssen, ohne Zugang zum Arbeitsmarkt und ausgeschlossen vom Wohnungsmarkt sind. 

Für Flüchtlinge und ihre BetreuerInnnen öffnet am Samstag 17. Oktober um 10h das Subiaco Kino Freudentadt seine Türen weit: Der Kinobesuch ist für diese Menschen und ihre BegleiterInnen umsonst.

Der Film „Das Mädchen Wadjda“ wird auf arabisch mit deutschen Untertiteln gezeigt. Dies ist besonders auch ein Angebot für diejenigen, die nur über geringe Deutschkenntnisse verfügen.

Es soll an diesem Tag Begegnung, Austausch, Normalität stattfinden. Für das Subiaco Kino ist das ein notwendiger Baustein der oft geforderten Willkommenskultur. Daher wollen wir den Flüchtlingen mit dieser Aktion die Teilhabe am kulturellen Leben erleichtern. Wir wünschen uns eine Gesellschaft, in der Flüchtlinge willkommen sind, und kosmopolitische Orte, an denen Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Einwanderungsgeschichte möglich sind.

Wir stellen uns das folgendermaßen vor: Sie haben Kontakte zu Flüchtlingen, dann möchten wir Sie bitten, auf die Veranstaltung hinzuweisen, diese zu bewerben und einzuladen. Natürlich sind auch Sie recht herzlich eingeladen.

Bitte organisieren Sie einen Fahrdienst. Falls sie jemanden kennen, der als Dolmetscher fungieren könnte, so wäre das natürlich von Vorteil. Ansonsten kann die Konversation auch auf Englisch stattfinden.

Wir haben ca. 80 Sitzplätze zur Verfügung, daher nehme ich gerne Ihre Rückmeldung über die zu erwartende Besucherzahl entgegen: Gerhard Braun, Subiaco Freudenstadt, Tel: 07442 – 4463

>> Hier gibt es den Trailer zum Film

>> Hier gibt es eine lesenswerte Kritik der Süddeutschen Zeitung!

Dieser Beitrag wurde unter Fortbildung / Info veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.